Worum gehts und wie kannst du mitmachen?

Was ist die Climate Challenge Hamburg?

Wir als Regionalgruppe Hamburg der Cradle to Cradle NGO werden oft gefragt: Was kann ich denn machen gegen die Klimakrise? Wie kann ich nachhaltiger leben? Die Climate Challenge fordert dich mit kleinen Aufgaben und Lösungsansätzen heraus, diese Frage selbst zu beantworten! Wir wollen dich motivieren, Neues auszuprobieren. Nimm die Herausforderung an, die Aufgaben sind alle selbsterklärend!

Wie kann ich teilnehmen?

Die Aufgaben findest du auf Instagram und im Messenger Telegram.

Was sind die Ziele des Projektes?

Wir müssen bezüglich unserer Art und Weise zu Wirtschaften und zu Handeln komplett umdenken. Diesen notwendigen Wandel wollen wir mit diesem Projekt nicht nur unterstützen, sondern aktiv gestalten. Durch die Aufgaben in der Challenge und die von uns oder anderen Teilnehmer*innen vorgestellten Lösungsansätze zeigen wir, was du heute schon tun kannst. Du lernst spannende Initiativen kennen, kannst dich mit Gleichgesinnten vernetzen und austauschen. Vielleicht findest du eine Initiative, in der du dich ehrenamtlich engagieren möchtest oder hast Lust, die Challenge als Privatperson weiter zu führen? So soll ein Netzwerk entstehen, das dieses Format nach Projektende selbst trägt und mit neuen Aufgaben, neuen Partnern oder neuen Zielgruppen weitergeführt wird.  

Wann startet die Challenge?

Die Challenge beginnt zum Start der Klimawoche am 20.09.2020!

Wann endet die Challenge?

Wir haben Aufgaben für etwa 8 Wochen vorbereitet. Im Laufe der Challenge sollen mit den Ideen der Teilnehmenden und anderer Initiativen weitere Aufgaben entstehen. Im Idealfall endet die Challenge erst dann, wenn die Klimakrise bewältigt ist – denn die ist die wahre Herausforderung.  

Wer kann teilnehmen?

Jeder und Jede.

Ich habe eine Idee für eine Aufgabe – wie kann ich sie einbringen?

Die Climate Challenge Hamburg wurde von der Regionalgruppe Hamburg der Cradle to Cradle NGO gestartet. Aber jede Person und Institution ist herzlich eingeladen, mitzumachen und die Challenge zu ergänzen. Es geht um Hamburg und das Klima. Packen wir es gemeinsam an! Melde dich gerne bei uns unter hamburg@ehrenamt.c2c.ngo.

Ich finde das Projekt toll und würde es gerne unterstützen. Was kann ich tun?

Die Climate Challenge Hamburg wurde von der Regionalgruppe Hamburg der Cradle to Cradle NGO gestartet, aber jede Person und Institution ist herzlich eingeladen mitzumachen. Von der Erstellung neuer Aufgaben bis zur Unterstützung bei der Organisation und Weiterführung des Projektes über das Projektende hinaus ist alles möglich. Wir freuen uns auch über eine finanzielle Unterstützung der Challenge oder wenn du in deinem Netzwerk und auf Social Media Werbung dafür machst! Melde sich bei Interesse unter hamburg@ehrenamt.c2c.ngo

Darf ich die Challenge oder einzelne Beiträge der Challenge über eigene Social Media-Kanäle teilen?

Sehr gerne! Bitte tagge dabei @c2c_hamburg oder poste einen anderen angemessenen Hinweis auf uns dazu.

Wer steckt hinter der Challenge?

Wir sind die Regionalgruppe Hamburg der Cradle to Cradle NGO. Für mehr Infos zu uns, schau am besten unter www.c2c.ngo und www.c2c-ev.de/hamburg nach!

Wie teile ich meine (Miss-)Erfolge und Ideen mit anderen?

Wir stellen dir jede Woche eine Aufgabe auf Instagram oder im Messenger Telegram. In den Aufgaben sind Hashtags, über die du deine Ergebnisse und Ideen bei Instagram oder in anderen sozialen Medien posten kannst. Auch im Telegram-Kanal der Challenge kannst du Texte und Bilder in der Gruppe teilen.

Kann ich auch Aufgaben aus vergangenen Wochen erledigen?

Ja klar! Auch das hilft, den Wandel voranzubringen!

Muss ich alle Aufgaben erledigen?

Nein. Aber wenn du deine Ergebnisse von mindestens sieben Aufgaben teilst, hast du die Chance auf einen Preis.

Kann ich etwas gewinnen?

Tatsächlich gibt es Preise für die ersten Personen, die nach dem Ende der Challenge ihre Ergebnisse von allen bis dahin gestellten Aufgaben gepostet haben. Die Gewinner*innen können ihre Preise persönlich bei einem Abschlussevent oder einem Regionalgruppentreffen der RG Hamburg der Cradle to Cradle NGO abholen. Andere Übergabeformen sind leider nicht möglich. Die Ermittlung der Gewinner*inne erfolgt per Auswertung am Ende der Challenge unter allen Teilnehmenden. Entscheidend ist dabei die Uhrzeit des Posts zur letzten gelösten Aufgabe. Die Gewinner*innen werden zeitnah über Social Media informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den*die Gewinner*in oder an eine*n gesetzliche*n Vertreter*in bei minderjährigen Gewinner*innen. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich.

Was ist, wenn ich eine Aufgabe nicht lösen kann?

Eine Aufgabe gilt auch dann als gelöst, wenn du sie an mindestens zwei weitere Personen schickst und diese die Aufgabe lösen, also ihre Erfahrungen und Ergebnisse posten. Die Challenge soll vor allem anregen und motivieren, sie ist kein Test.