Was ist die C2C Climate Challenge?

Wir als Regionalgruppe Hamburg der Cradle to Cradle NGO werden oft gefragt: Was kann ich denn machen gegen die Klimakrise? Wie kann ich nachhaltiger leben? Die Climate Challenge fordert dich mit kleinen Aufgaben und Lösungsansätzen heraus, diese Frage selbst zu beantworten! Wir wollen dich motivieren, Neues auszuprobieren. Nimm die Herausforderung an, die Aufgaben sind alle selbsterklärend!

An der Challenge teilnehmen kannst du über Instagram (c2c_hamburg) oder den Messenger Telegram. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des #moinzukunft – Hamburger Klimafonds. Alle weiteren Infos findest du in den FAQs unter Mitmachen.

Über uns

Es gibt viele Ideen, Ansätze und Initiativen, wie wir eine Zukunft nach Cradle to Cradle gestalten können auch in Hamburg bei der Regionalgruppe von Cradle to Cradle NGO. Wir laden dich ein, einige davon in dieser Challenge kennenzulernen! Fordere dich heraus, teste und probiere, teile deine Erfahrungen mit anderen und lass dich inspirieren!

Du kannst die Zukunft mitgestalten und dabei einen positiven ökologischen Fussabdruck hinterlassen. 

Was wir damit meinen?
Die Cradle to Cradle (C2C) Denkschule sieht uns Menschen als potenzielle Nützlinge. Uns reicht es bei Klima- und Umweltschutz sowie Müllvermeidung und Ressourcenschonung nicht aus, die Dinge nur ein bisschen weniger schlecht zu machen. Unser Ziel ist es, klimapositiv zu produzieren und zu konsumieren. 

Wie das geht?
Mit dem C2C Designkonzept. Das definiert für jedes Produkt ein Nutzungsszenario, das wiederum die Materialien zur Herstellung des Produkts bestimmt. Verbrauchsgegenstände, wie zum Beispiel die Reifen eines Fahrrads, werden so designt und produziert, dass ihr Abrieb gut für Mensch und Umwelt ist – also kompostierbar und damit für den biologischen Kreislauf geeignet. Gebrauchsgegenstände, wie zum Beispiel der Rahmen des Fahrrads, werden so entwickelt, dass ihre Bestandteile sortenrein trennbar und so ohne Qualitätsverlust recycelbar sind. Sie können damit kontinuierlich im technischen Kreislauf zirkulieren. 

Das Ergebnis?
Wir schaffen das Konzept Müll ab und schonen endliche Ressourcen – und wirken so zwei Treibern von Klimawandel und Umweltzerstörung entgegen.